26. Pressemitteilung 2018 Herausgeber: IfKom – Ingenieure für Kommunikation e. V.

Verleihung des IfKom-Preises 2018 an B. Eng. Christian Seebauer an der OTH Regensburg

19.10.2018

An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg (OTH Regensburg) erhielt B. Eng. Christian Seebauer am 12. Oktober 2018 den IfKom-Preis des Bezirks Ostbayern für seine hervorragende Abschlussarbeit an der Fakultät Elektro- und Informationstechnik. Mit diesem Preis werden ausgezeichnete Leistungen von Studierenden auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik gewürdigt. Mit dem raschen Ausbau des Internet of Things (IoT) wird eine Vielzahl von Verbindungen von Servern zu Sensorknoten und von diesen zu Sensoren benötigt.

Ziel der Arbeit mit dem Titel Local Sensor Interconnect (LSI) war es, eine preiswerte 2-Draht-Verbindung zu schaffen, mit der kleine Datenmengen auf Entfernungen von bis zu 1000m mit geringem Energiebedarf sicher übertragen werden können.

Die ausgezeichnete Arbeit, durchgeführt im Elektroniklabor der Fakultät Elektro- und Informationstechnik und betreut durch Prof. Dr. Schubert, realisiert einen Prototyp, der mit einem ungeschirmten Klingeldraht auskommt, auf dessen 2 Leitungen sowohl die Energie zum Betrieb der Sensorknoten (Slaves) als auch Informationen in beide Richtungen des Drahtes übertragen werden.

B. Eng. Christian Seebauer hat von 2014 bis 2018 an der OTH Regensburg ein Bachelorstudium der Elektro- und Informationstechnik sehr erfolgreich absolviert und hat bereits ein Masterstudium der Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität München begonnen. Darüber hinaus ist er als Unternehmer für eine Audio-Firma tätig, die flache Lautsprecher fertigt. Christian Seebauer übernimmt für diese Firma die Elektronikentwicklung und die Signalverarbeitung.

Der Preis wurde im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät Elektro- und Informationstechnik der OTH Regensburg durch den Bezirksvorsitzenden der IfKom Ostbayern, Dipl.-Ing. Dieter Salge, an den Preisträger überreicht.

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.

Verantwortlich: Dipl.-Ing. Heinz Leymann, IfKom-Bundesvorsitzender

Zurück
Foto v.l.n.r: Dipl.-Ing. Dieter Salge (IfKom), Prof. Dr. Thomas Fuhrmann (Vizepräsident OTH Regensburg), B. Eng. Christian Seebauer (IfKom Preisträger) Prof. Dr. Michael Niemetz (Dekan OTH Regensburg), Dipl.-Ing. Horst Heckel (IfKom), Prof. Dr.-Ing. Armin Sehr (OTH Regensburg)
Drucken

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/