09. Pressemitteilung 2019 Herausgeber: IfKom – Ingenieure für Kommunikation e. V.

IfKom - Ingenieure für Kommunikation unterstützen die Ziele der Schülerdemonstrationen zur Erhaltung unserer Umwelt

04.04.2019

Der Verband Ingenieure für Kommunikation (IfKom e. V.) unterstützt die demonstrierenden Schülerinnen und Schüler, die sich weltweit für den Klimaschutz einsetzen und zugleich die verantwortlichen Repräsentanten der Staatengemeinschaft auffordern, die verbindlich vereinbarten Ziele wirklich umzusetzen.

Wir Ingenieure für Kommunikation setzen uns gleichsam für wirksame Maßnahmen und Initiativen ein, die dem Ziel der Verantwortung für Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit dienen. Für die IfKom stehen Technik und Umwelt in enger Wechselbeziehung zueinander. Mit ihrer Sachkompetenz unterstreichen die Kommunikationsingenieure eine hohe Bedeutung einer menschlich und ökologisch verantwortbaren Zukunftsplanung und -gestaltung.

Einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz bezüglich der Wertschöpfungskette sehen die Ingenieure daher in allen Phasen der Ingenieurtätigkeit, wie z. B. in den Bereichen der Forschung, Entwicklung, Konstruktion, Planung, Projektierung, Transformation, Bau, Betrieb, Versorgung, Wartung, Service, Recycling und Entsorgung. Unsere wichtige Aufgabe als Ingenieure ist es, nach ressourcenschonenden Materialien und Verfahren zu suchen, diese marktfähig zu machen und einzusetzen. Es ist zum Beispiel nicht hinnehmbar, dass bei neuen Smartphones, Tabletts und Laptops die Batterien nicht mehr einfach austauschbar sind und deshalb funktionsunfähige Geräte im Elektronikschrott landen. Auch hier ist die Politik aufgefordert, verlässliche Rahmenbedingungen zu schaffen, um dieser vermeidbaren Umweltbelastung entgegen zu wirken.

Aus der Sicht der IfKom müssen daher insbesondere bei Technologieprodukten Führungspositionen stärker durch Ingenieure besetzt werden. In gleicher Weise sind Ingenieure aufgefordert, sich mit ihrem Sachverstand politisch stärker zu engagieren. In der Zukunft muss der Klimaschutz zudem ein wichtiger Bestandteil in der Schuldbildung werden, damit die Schülerinnen und Schüler einen Anspruch auf Mitgestaltung erhalten – schließlich geht es um die Zukunft der Nachwuchsgeneration.

Die Ingenieure für Kommunikation e. V. (IfKom) sind der Berufsverband von technischen Fach- und Führungskräften in der Kommunikationswirtschaft. Der Verband vertritt die Interessen seiner Mitglieder – Ingenieure und Ingenieurstudenten sowie fördernde Mitglieder – gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Der Verband ist offen für Studenten und Absolventen von Studiengängen an Hochschulen aus den Bereichen Telekommunikation und Informationstechnik sowie für fördernde Mitglieder. Der Netzwerkgedanke ist ein tragendes Element der Verbandsarbeit. Gerade ITK-Ingenieure tragen eine hohe Verantwortung für die Gesellschaft, denn sie bestimmen die Branche, die die größten Veränderungsprozesse nach sich zieht. Die IfKom sind Mitglied im Dachverband ZBI – Zentralverband der Ingenieurvereine e. V. Mit über 50.000 Mitgliedern zählt der ZBI zu den größten Ingenieurverbänden in Deutschland.

www.ifkom.de

Verantwortlich: Dipl.-Ing. Heinz Leymann, IfKom-Bundesvorsitzender

Zurück

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/