Aktuelles

IfKom-Ingenieurpreis 2019 in Mannheim verliehen

27.11.2019

Am Mittwoch, den 27.11.2019 wurde im Rahmen des Hochschultages an der Hochschule Mannheim der IfKom-Ingenieurpreis 2019 des Bezirks Baden-Pfalz-Saar an Herrn Timo Haßler, Master of Science (MSc.) verliehen. Der IfKom-Ingenieurpreis des Bezirks Baden-Pfalz-Saar ist mit 500,- € dotiert.

Die Masterarbeit von Herrn Haßler im Studiengang Informationstechnik behandelt das Open Charge Point Protocoll (OCPP) im Umfeld der Elektromobilität. OCPP gilt als Industriestandard für eine von Herstellern und Betreibern unabhängige Ladeinfrastruktur. Das Protokoll dient der Kommunikation zwischen Ladeinfrastrukturen und Managementsystemen, bei deren Aufbau seine neue Version 2.0 eine zentrale Rolle spielen wird. Diese Managementsysteme erlauben im Zusammenspiel mit neuesten Standards wie der ISO 15118 beispielsweise, dass Fahrzeuge als Akteure eines “Smart Grids” agieren, in welchem sie ihre Ladeleistung an die momentane Netzleistung anpassen, oder gar selbst Energie ins Netz zurückspeisen.

Die Arbeit behandelt die Implementierung eines Moduls zur Umsetzung des OCPP 2.0 als Teil des Kommunikationscontrollers einer Ladesäule. Im Zuge dessen wurde die Eignung der Entwicklungsmethodik Test-Driven Development (TDD) zur Umsetzung eines Kommunikationsprotokolls untersucht. Hierbei werden die Tests noch vor der eigentlichen Implementierung geschrieben. Als herausragender Aspekt und wissenschaftlicher Fokus der Arbeit werden die verschiedenen Ansätze der testgetriebenen Entwicklung betrachtet und bezüglich des angestrebten Entwicklungsziels bewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die signifikanten Vorteile der Methodik in der gewonnenen Sicherheit beim Durchführen von Änderungen am Code, dem Feedback der Tests zu Designentscheidungen und der verbesserten Testbarkeit befinden. Das entwickelte Modul ermöglicht einem Managementsystem, die Konfiguration der Ladesäule zu verwalten, Statusinformationen bei Ladevorgängen auszutauschen und Ladeprofile zur Steuerung der Leistungsaufnahme anzuwenden. Die Kommunikation erfolgt mithilfe einer Websocketverbindung, über welche JSON-Nachrichten ausgetauscht werden.

Den Preis überreichte Dipl.-Ing. Jürgen Gottstein, stv. Bezirksvorsitzender des IfKom-Bezirks Baden-Pfalz-Saar im Rahmen des Hochschultages. Der Bezirk Baden-Pfalz-Saar des Verbandes Ingenieure für Kommunikation erstreckt sich vom Saarland über die Vorderpfalz bis zum Bodensee und betreut etwa 460 Mitglieder.

Zurück
v.l.: Dipl.-Ing Jürgen Gottstein, Msc. Timo Haßler, Prof. Dr. Eckhart Körner
Drucken

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/