IfKom Preisträger

IfKom-Preis an der Hochschule Ulm für Bachelor of Engineering Hartwig Münz

14.03.2018

Eine Bachelorarbeit über Vermeidung von Kommunikationsfehlern zwischen Systemen in Produktionsprozessen soll sicherheitsrelevante Ausfälle verhindern.

Die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik der Hochschule Ulm hat den Preisträger für die herausragende Bachelorarbeit im WS 2017/2018,  B.Eng. Hartwig Münz mit dem IfKom-Preis ausgezeichnet.

Der Preis an der Hochschule Ulm wurde vom stellvertretenden Bezirksvorsitzenden des IfKom- Bezirks Württemberg, Dipl.-Ing. Lothar Hagel, an B.Eng. Hartwig Münz für seine herausragende Bachelorarbeit verliehen.

Die Auszeichnung fand anlässlich der Abschlussfeier für die Absolventen des WS 2017/2018 in der mit 500 Gästen gefüllten Aula der Hochschule statt. Den feierlichen Rahmen dazu gestaltete das Sinfonieorchester der Hochschule Ulm. Es konnten sich 429 Absolventinnen und Absolventen über ihre Abschlüsse freuen, davon 71 Master, 356 Bachelor und zwei Promotionen.

Der Schutz von Mensch, Umwelt und Investitionsgut steht an erster Stelle eines jeden Produktionsprozesses. Ein wichtiger Punkt, um dies sicherzustellen, ist die sicherheitsgerichtete Kommunikation zwischen zentraler und dezentraler Steuerungsintelligenz über Feldbussysteme. Eine solche Kommunikation ist grundsätzlich fehlerbehaftet: Aber es muss dafür gesorgt werden, dass Einfach- und Mehrfachfehler nicht zum Ausfall der Sicherheitsfunktion des Systems führen.

In seiner Abschlussarbeit mit dem Titel „Hardwareentwicklung einer I/O-Sicherheitskarte mit EtherCAT“ hat Herr Hartwig Münz eine Platine konzeptioniert und entwickelt, die sicherstellt, dass Fehler in der Kommunikation zwischen  Systemen in Produktionsprozessen nicht zu sicherheits-relevanten Ausfällen führen.
Die Karte kann für sicherheitsgerichtete Kommunikation bis Performance Level PL dd (Client) und bis PL ed (Server), also der höchsten Sicherheitsanforderungsstufe nach DIN EN ISO 13849, eingesetzt werden. B.Eng. Hartwig Münz hat die Aufgabe mit Bravour gelöst und die Platine nahezu zum industriellen Einsatz gebracht.

Die Bachelorarbeit wurde an der Hochschule Ulm und bei der Firma ACD Antriebstechnik GmbH durchgeführt.

Wir wünschen Herrn Hartwig Münz alles Gute und einen erfolgreichen Start ins Berufsleben!

Zurück
v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Lothar Hagel (IfKom), Preisträger B.Eng. Hartwig Münz, Prorektor Christian Dettmann (HS Ulm)
Drucken

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/