Presseinfo

IfKom im Gespräch mit der CGPT (Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation)

26.02.2013

Kürzlich trafen sich die Bundesvorsitzenden der CGPT (Christliche Gewerkschaft Postservice und Telekommunikation) und der IfKom zu einem weiteren Informationsaustausch. Folgende Themen wurden erörtert:

 

·         Situation der Beamten bei den Postnachfolgeunternehmen

·         Umstrukturierung bei den Postnachfolgeunternehmen

·         Breitbandversorgung.

 

Zur Situation der Beamten bei den Postbachfolgeunternehmen wurde die Möglichkeit der Altersteilzeit- und Vorruhestandsregelung besprochen. Hinsichtlich der Umstrukturierung bei den Postnachfolgeunternehmen lag das Augenmerkmal auf der Zentralisierung der Deutschen Telekom AG. Ein wichtiges Thema war die flächendeckende Breitbandversorgung. CGPT und IfKom sind sich einig, ein breitbandiges Netzzugangsangebot in entsprechender Qualität muss für die gesamte Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden. Die gesamte Bevölkerung hat einen Anspruch auf den Mehrwert durch die Nutzung eines breitbandigen Netzzugangsangebotes. CGPT und IfKom wollen hierzu die Möglichkeiten der politischen und öffentlich wirksamen Einflussnahme nutzen.

 

Foto v.l.n.r.: Ulrich Bösl, CGPT; Heinz Leymann, IfKom

Zurück
Foto v.l.n.r.: Ulrich Bösl, CGPT; Heinz Leymann, IfKom
Drucken

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/