Presseinfo

Stellungnahme der IfKom

Eckpunkte über die regulatorischen Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung moderner Telekommunikationsnetze und die Schaffung einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur

07.07.2009

Die Experten der Ingenieure für Kommunikation haben am 01.07.2009 ihre Stellungnahme  zur Weiterentwicklung der Telekommunikationsnetze bei der Bundesnetzagentur abgegeben.

In der IfKom  Stellungnahme wird die freizügigen Nutzung von Dienstleistungen in zukünftigen Telekommunikationsnetzen als das wesentliche Thema dargestellt:  Internet-Zugang, Videokonferenzen, Telefonieren über das Internet, Unfied Messaging, SW as A Service, e-Learning, e-Working, e-Government sind nur einige Anwendungen, die für eine fortschrittliche Informationsgesellschaft wettbewerbsentscheidend sein werden.

Als unabhängiger Verband in der Telekommunikationsbranche sehen die IfKom jetzt den Bund in der Pflicht, nach jahrelangem Warten auf den Wettbewerb durch geeignete ordnungspolitische Maβnahmen die Planung zukünftiger Telekommunikations-Infrastruktuen gestalterisch zu steuern. Nach Ansicht der IfKom kann dies in vielfältiger Art und Weise erfolgen. Beispielsweise bieten sich direkte Markteingriffe (z.B. durch Schaffung einer Deutschen Netz AG) oder auch staatlich verordnete Maβnahmen zum Aufbau von Telekommuniktions-Infrastruktur in solchen Regionen an, die hinsichtlich aktuell bereitgestellter Bandbreiten eine deutliche Unterversorgung aufweisen.

Den vollständigen Text der Stellungnahme finden Sie als PDf-File zum Download im Anhang an diese Meldung.

Zurück

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/