Rückblick

eco-Mitgliederversammlung und eco-Internet Award 2015

01.07.2015

„20 Jahre nach seiner Gründung steht die Stimme von eco heute für eine freie, prosperierende und international agierende Internetwirtschaft. Diese lässt sich nicht auf nationale Märkte beschränken“, betont eco Geschäftsführer Harald A. Summa. Um dies auch deutlich nach außen zum Ausdruck bringen zu können, entschied die ordentliche Mitgliederversammlung am 25. Juni in Köln die Streichung des Wortes „deutschen“. Der künftige Vereinsname lautet nunmehr: „eco – Verband der Internetwirtschaft e. V.“. Die IfKom wurden auf dieser Mitgliederversammlung von Helmut Arndt vertreten.

Einstimmig neu in den Vorstand gewählt wurde Prof. Dr. Norbert Pohlmann. Er besetzt das neu geschaffene Ressort Sicherheit. Prof. Dr. Pohlmann ist geschäftsführender Direktor des Instituts für Internet-Sicherheit if (is) an der Westfälischen Hochschule in Gelsenkirchen und unterstützt bereits seit vielen Jahren aktiv den Verband. Der Themenbereich Sicherheit hat insbesondere in den letzten Jahren eine enorme Bedeutung für nahezu alle Sparten der Internetwirtschaft erlangt. eco ist zudem seit Jahren national sowie international in zahlreichen Projekten und Initiativen zum Thema Sicherheit aktiv involviert. Durch das neue eco Vorstandsressort Sicherheit soll dieser Entwicklung auch auf Vorstandsebene gebührend Rechnung getragen werden. „Jeden Tag berichten die Medien, dass die Internetsicherheit nicht ausreicht und etwa die verwendeten Internet-Sicherheitstechnologien nicht widerstandsfähig genug sind, um professionelle Hacker abzuhalten. Wir brauchen innovative Ansätze im Bereich der Internetsicherheit, um das Risiko für unsere Gesellschaft auf ein angemessenes Maß zu reduzieren. Diesem Thema werde ich mich mit meiner ganzen Kraft und Energie widmen“, sagt Prof. Dr. Pohlmann.

Im Amt bestätigt wurden ebenfalls einstimmig:

 

  • Prof. Michael Rotert, Vorstandsvorsitzender
  • Oliver Süme, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, Vorstand Ressort Politik & Recht
  • Felix Höger, Vorstand Ressort Online Services/Cloud Computing
  • Klaus Landefeld, Vorstand Ressort Infrastruktur und Netze

Ebenfalls auf der Agenda der Mitgliederversammlung standen natürlich die Berichte aus Vorstand und Geschäftsführung. Diese zeigten: Nach wie vor wächst der eco Verband überdurchschnittlich in seiner Mitgliederzahl, allein 2014 kamen 139 neue Mitgliedsunternehmen hinzu. „Offensichtlich bieten wir eine interessante Plattform für eine Vielzahl engagierter und interessierter Unternehmen und Persönlichkeiten, die sich mittlerweile aus allen Bereichen der Internetwirtschaft im eco einbringen“, freute sich Summa.

Am Abend des 25. Juni lud der Verband im Rahmen seines 20-jährigen Bestehens zur eco Gala und zur Verleihung der 15. eco Internet Awards ein. Die IfKom waren durch den Bundesvorsitzenden vertreten. Ausgezeichnet wurden die spannendsten, außergewöhnlichsten und zukunftsträchtigsten Produkte und Services der Branche. Fast 500 Gäste erlebten im The New Yorker | Dock.One in Köln die aufregende Preisverleihung und feierten anschließend die Gewinner, die Innovationskraft und den Ideenreichtum der Internetbranche. Seit 15 Jahren ehrt der größte Verband der Internetwirtschaft in Europa mit den eco Internet Awards besonders innovative Unternehmen, deren marktreife Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren das Internet als Basis oder intelligente Ergänzung nutzen. Der Umfang und die Art der Kategorien ändert sich leicht von Jahr zu Jahr – so wie das Spektrum des Internet selbst. In diesem Jahr passte eco die Awardkategorien seinem neuen Themenkreis an und verlieh beispielsweise erstmals einen Award im Bereich New Work. Insgesamt ehrte die Jury innovative Unternehmen in sieben Hauptkategorien, vier davon mit Unterkategorien. Zudem wurden der DWNRW Sonderpreis und der EuroCloud Award verliehen.

Die Gala war gleichzeitig Startschuss für die Jubiläumsfeierlichkeiten des eco: Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren gründete Harald A. Summa mit sechs weiteren Herren in Bonn den Verein der „Freunde des Internet“– heute besser bekannt als eco. „Es war die Geburtsstunde einer kleinen Gemeinschaft, die an die Möglichkeiten des weltweiten Netzes geglaubt hat. Eine zunächst überschaubare Familie, die auszog, die Wirtschaft und Politik für das Internet zu begeistern“, sagte eco Vorstandsvorsitzender Prof. Michael Rotert in seiner Begrüßungsrede. Er betonte, die Internetbranche entwickele sich zur Schlüsselbranche, die Dienstleistungen seien so elementar wie Wasser und Strom und er nutzte die Gelegenheit auch für Kritik: „Beim Ausbau der Infrastruktur verlieren wir mehr und mehr den internationalen Anschluss“ und „Mit der Vorratsdatenspeicherung versucht man uns als Hilfspolizisten zu verpflichten“. Harald A. Summa wurde im Rahmen der Gala für seine langjährigen Verdienste rund um das Internet geehrt.

Zurück
Foto: v.l.n.r.: Prof. Michael Rotert (eco), Helmut Arndt (IfKom)
Drucken
Foto: v.l.n.r.: Heinz Leymann (IfKom), Ursula Leymann, Prof. Michael Rotert (eco), Oliver Süme (eco)

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/