Netzwerk

Gesprächsbereitschaft und Zusammenarbeit im Netzwerk.

Als Netzwerke werden Systeme bezeichnet, deren zugrunde liegende Struktur sich mathematisch als Graph modellieren lässt und die über Mechanismen zu ihrer Organisation verfügen. Der Graph besteht aus einer Menge von Elementen (Knoten), die mittels Verbindungen (Kanten) miteinander verbunden sind.

Ein geschlossener Zug aus Kanten und Knoten heißt Masche. Dass der Großteil der Knoten zu einer oder mehreren Maschen gehört, ist das eigentliche Kennzeichen eines Netzwerks gegenüber anderen Typen von Strukturen.

Stellen Sie sich vor, Sie sind ein Knoten und suchen einen anderen Knoten um eine Masche zu bilden. Mit der Kontaktaufnahme zu einer anderen Person stellen Sie eine Verbindung her. Sollten Sie eine dritte Person hinzuziehen bilden Sie ein kleines Netzwerk.

Netzwerke können Informationen austauschen und anreichern. Netzwerke können auch nach Außen strahlen und sich durch weitere Maschen vergrößern. Netzwerke können nicht so leicht angegriffen werden wie einzelne Knoten.

Netzwerke schaffen Verbindungen (Kanten) und transportieren Inhalte. Netzwerke halten lose Enden zusammen und integrieren mehr als das sie ausgrenzen.

IfKom - Ingenieure für Kommunikation e. V. 
Castroper Str. 157
44357 Dortmund

Tel.: 0231 / 93 69 93 32
Fax: 0231 / 93 69 93 36

E-Mail: info(at)ifkom.de
Web: http://www.ifkom.de/